zurück zum Anfang
Das Schicksal jüdischer Familien in Borken (Westf.) und Gemen zur Zeit des Nationalsozialismus - Ein Schülerprojekt

Zur Lage Borkens und Einführung in seine jüdische Geschichte
 

Zu den Biographien

 
Zur Projektbeschreibung
 
Zum Arbeitskreis jüdisches Leben
 
Literatur / Links / Glossar
 
Kontakt / Impressum
 

 

Verwendete Quellen und weiterführende Literatur

Literatur - Links


Literatur

 

  • Arbeitsgemeinschaft "Jüdisches Leben in Borken und Gemen" (Hrsg.): Leben und Schicksal der Juden in Borken, Eine Dokumentation aus Anlaß der Ausstellung im Stadtmuseum Borken vom 9. bis zum 27. November 1989. Borken 1989.
  • Arbeitskreis" Jüdisches Leben in Borken und Gemen ": Arbeitsmappe Jüdische Religion, Borken 1992.
  • Aschoff, Diethard: Zur Geschichte der Juden im heutigen Kreis Borken bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges. In : Studien zur Geschichte der Juden im Kreis Borken. Vreden 1984, S. 25 und S. 47 Nr. 7.
  • Aus Vergangenheit und Gegenwart der israelitischen Gemeinde Gemen. Anläßlich der Synagogen-Einweihung den Festteilnehmern und Freunden gewidmet von Emil Löwenstein, 18. August 1912. S. 5.
  • Fasse, Norbert, Das Amt Velen-Ramsdort 1918-1945 -Katholiken und NS-Herrschaft im Münsterland- Verlag für Regionalgeschichte, Bielefeld 1996.
  • Friedrich, Adalbert: Die jüdische Gemeinde von Raesfeld, 2. Auflage Raesfeld 1988.
  • Heymans, Albert: Ein Jude ohne Stern. Vreden 2003.
  • Klaber, Herbert: Mein Leben in der Dunkelheit.
  • Koormann, Rudolf: Erinnerung an Marienbrink, Heimatverein Borken 2003.
  • Kreisarchiv Borken, Archiv Nr. 61/1, Nr. 53/ 1;Nr. 53/4; In 2. Flurbuch von 1896 werden die beiden Stücke der Parzelle 19 als 515/190 und 516/190 geführt. Das Parzellenstück 515/190 wird an Herz Löwenstein verkauft. Kreisarchiv Borken, Archiv Nr. 62/1
  • Löwenstein, Emil: Aus Vergangenheit und Gegenwart der israelitischen Gemeinde Gemen, Gemen 1912.
  • Masters, Peter: Kommando der Verfolgten - 87 Elitesoldaten im Kampf gegen Hitler. Schneekluth 1999.
  • Oenning, Mechtild: Borken - Gemen - Weseke - "Es geht jetzt los...", in: Bierhaus, August (Hrsg.): "Es ist nicht leicht darüber zu sprechen" - Der Novemberpogrom 1938 im Kreis Borken, Schriftenreihe des Kreises Borken, Heft IX. Borken 1988.
  • Oenning, Mechtild: Aus der Geschichte unserer Stadt, Borken und die katholische Kirche zur Zeit des Nationalsozialismus, Heft 3. Borken 1988.
  • Pracht-Jörns, Elfie: Jüdisches Kulturerbe in Nordrhein-Westfalen, Regierungsbezirk Münster.
  • Projektgruppe der Nünning-Realschule (Hrsg.): Theo Kaddar - ein Jude aus Borken, Borken 2000.
  • Ridder, Thomas: Die jüdischen Friedhöfe in Borken. In: Westmünsterland. Jahrbuch des Kreises Borken. Bocholt 2002. S. 127 - 136.
  • Schweer, Thomas: Stichwort Judentum, München 1994.
  • Stadtarchiv Borken i.W (Hrsg.): Einwohnerbuch der Stadt Borken und des Kreises Bocholt 1929 In: Bücherverzeichnis Nr. 26, S.18
  • Stadtarchiv Borken, Amt Gemen-Weseke B 366; Protokollbuch der Gemeinde Gemen-Weseke.
  • Stadtarchiv Borken, A 289, A 290, A 291; Register der Jahre 1822 ff. bei der Judenschaft zu Gemmen (und Weseke) vorgenommenen Geburten, Trauungen und Todesfalle.
  • Staatsarchiv Münster, (Bestand) Grundakte, Bd. 9, Blatt 465, Bd. 9, Blatt 465
  • Stemberger, Günter: Jüdische Religion, München 1995.